Markisen Montage an Wand auf druckfestem Untergrund Beton C20/C25 ungerissen

mon_W_B_Fix

Copriyht (C) SOWERO Bauelemente - Darstellung Markise und Dübel sinnbildlich ... www.sowero-markisen.de

Empfehlung

Für die Montage auf Untergrund Beton empfehlen wir den Einsatz von Schwerlast-Dübel bzw Fixanker

Bei der Anwendung sind folgende Vorgaben einzuhalten - siehe nebenstende Darstellung:

S = Achsabstand zwischen den Dübeln
C = Randabstand von außen
do = Durchmesser Bohrer
h1 = Bohrlochtiefe
h mon = Setztiefe des Dübels
h min = minimale Bauteildicke
t fix = Bauteildicke der Konsole

In den nachfolgenden Empfehlungen der Dübel finden Sie zu jedem Dübel die entsprechenden Vorgaben.

Ankerbolzen FAZ II  FISCHER

Type

 FAZ II gvz 12/20 Durchmesser M12 Länge 120 mm galvanisch-verzinkt
Artikelnummer: 95420

Dübel-F-FAZ-II

S min

 Achsabstand minimal 50 mm

C min

 Randabstand minimal 70 mm

do

 Bohrlochdurchmesser 12 mm

maximale Zuglast Beton C20/25
ungerissen = 11900 N (=1190 kg)

h1

 Bohrlochtiefe 90 mm

h mon

 Dübel Setztiefe 70 mm

Acrobat-Reader-pic_k Beschreibung  Bezugsquelle

h min

 140 mm

t fix

 maximal 20 mm

clip Animation Anwendung

Drehmoment

 Anzugsdrehmoment 60 N

Anwendung: Bei mittleren und großen Markisen bis
4 mtr Ausfall ...

Vorteile / Nachteile

Günstiger Preis maximale Zuglast 11900 N / Drehmomentschlüssel erforderlich

Setzanweisung: Setzanweisung-FAZ-II

Bohrloch anhand der
Bohrabstände der Konsole anzeichnen und bohren..

Bohrloch reinigen mit Luftpumpe, Pressluft oder Bürste ..

Anker bis zur vorgeschriebenen Setztief einschlagen

Konsole mit Drehmomenschlüssel und vorgegebenen max. zulässigem Drehmoment anziehen !

Achtung: Hier muß vorallem geprüft werden, ob die Dicke der Betondecke für die vorgebenen Rand.-und Achsabständ der Dübel ausreicht. Bei zu geringer Dicke muß gegebenenfalls die Alternative 2 gewählt werden !

 Alternative 1: Montage mit Gewindestangen und Verbundmörtel

mon_W_B_gew

Copriyht (C) SOWERO Bauelemente - Darstellung Markise und Dübel sinnbildlich ... www.sowero.de

Für die Montage auf Untergrund Beton empfehlen wir den Einsatz von Gewindestangen M12 eingeklebt mit Verbundmörtel !

Bei der Anwendung sind folgende Vorgaben einzuhalten - siehe nebenstende Darstellung:

S = Achsabstand zwischen den Dübeln
C = Randabstand von außen
do = Durchmesser Bohrer
h1 = Bohrlochtiefe in Abh. Zuglast
h mon = Setztiefe des Dübels in Abh. Zuglast
h min = minimale Bauteildicke
t fix = Bauteildicke der Konsole

In den nachfolgenden Empfehlungen der Dübel finden Sie zu jedem Dübel die entsprechenden Vorgaben.

 Verbundmörtel FISCHER FIS

Type

 Verbundmörtel FIS VS 150
 Gewindestangen mit Mutter+Scheibe M12

FIS-VS-150
 Bezugsquelle

Gewindestange
M12
Gewindstange
Bezugsquelle

S min

 Achsabstand minimal 55 mm

C min

 Randabstand minimal 55 mm

do

 Bohrlochdurchmesser 14 mm

Zuglast max. 10700 N bei h1 = 105 mm / h mon = 95 mm / hmin 130 mm

Zuglast max. 12500 N bei h1 = 120 mm / h mon = 110 mm / hmin 140 mm

Zuglast max. 14200 N bei h1 = 130 mm / h mon = 120 mm / hmin 150 mm

Erforderliche Länge der Gewindestange wird wie folgt errechnet:

 Länge = h mon+t fix + 10 mm
 
 

t fix

 Gemäß Konsole 20 mm

      Beschreibung-Montagenaleitung
 

Drehmoment

 Anzugsdrehmoment 40 N

Anwendung: Bei mittleren und großen Markisen bis 4 mtr Ausfall .

Vorteile / Nachteile

Höchste max. Auszugswerte - Anwendung mit einfacher Silikonpresse möglich - geringe Achs,- und Randabstände  / Höherer Preis - Drehmomentschlüssel erforderlich - diveres Zubehör notwendig - Bürste - Pumpe etc.

Zubehör: Bürste für Bohrlochreinigung
Bürste

Bezugsquelle

Setzanweisung:   clip  Animation
Setzanweisung-FIS

Bohrloch bohren und gründlich reinigen. Ausblasen und bürsten !

Bohrloch ca. zu 2/3 mit Verbundmörtel füllen. Kartusche kann mit handelsüblicher Silikonpresse bedient werden. 

Gewindestand langsam bis zur Setztiefe eindrehen. Herausquellenden Kleber entfernen. Vorgeschriebene Aushärtezeit (Seihe beiliegende Anleitung) einhalten ! Wartezeit abhängig von Oberflächen- temperatur des Montageuntergrundes !

Konsole aufstecken und Mutter (incl. Scheib) mit Drehmomentschlüssel anziehen !

Alternative 2: Montage mit Gewindestangen und Verbundmörtel
oben in Betondecke unten in Mauerwerk

mon_W_B+Z_gew

Copriyht (C) SOWERO Bauelemente - Darstellung Markise und Dübel sinnbildlich ... 

In diesem Beispiel: Unteres Mauerwerk = Hochlochziegel. Hier ist für das Setzen der Gewindestange eine Siebhülse erforderlich.
Siehe Wandmontage Hochlochziegel ....

Wenn die Dicke der Betondecke für die vorschriebenen Rand.-und Achsabstände nicht ausreicht, kann nur eine Verankerung in der Betondecke durchgeführt werden. Die zweite Verankerung muß dann in das darunterliegende Mauerwerk erfolgen !

Hierfür kann der gleiche Verbundmörtel verwendet werden. Je nach Beschaffenheit des Mauerwerkes müssen jedoch die entsprechenden Anwendungsvorgaben berücksichtigt werden !

Siehe Wandmontage in:

Hochlochziegel
Vollstein Kalkstandstein Ziegel
Porenbeton, Gasbeton


menu-markisenmontage

Dübelempfehlung
Montageanleitungen
Markisen montiert auf:


Beton:m-beton
Decke
Decke mit Isolierung
Wand
Wand mit Isolierung

Vollstein: m-vollstein
Ziegel,Kalksandstein
Ohne Isolierung
Mit Isolierung

Lochstein: m-lochstein
Ziegel, Hochlochziegel, Kalkstandstein, Betonstein
Ohne Isolierung
Mit Isolierung

Porenbeton Gasbeton
(YTONG)m-porenbeton
Ohne Isolierung
Mit Isolierung

Sonderfall
Untergrund Vollstein mit vorgesetzte
Klinkerfassade

Hinweis:
In unseren Schrauben und Dübelempfehlungen werden teilweise noch Befestigungsmaterialien in verzinkter Ausführung aufgeführt. Auf Grund der aktuellen Europäischen Normen und Richtlinien sind bei der Anwendung im Außenbereich nur noch Materialen aus Edelstahl zugelassen. Der Einsatz entsprechender Befestigungsschrauben bzw. Gewindestangen in verzinkter Ausführung unterliegt alleine dem Verantwortungsbereich des Anwenders bzw. ausführenden Monteurs.

Sie möchten noch mehr
Informationen - hier
erfahren Sie alles über Praxis und Theorie ..
.:

menu-markisenmontage
menu-markisenmontage
menu-markisenmontage

Themenbereich

Sonnensegel